Termine

16.10. 2021 11 Uhr Lehrwanderung*

9.10. 2021 11 Uhr Lehrwanderung*

25.09. 2021 11 Uhr Lehrwanderung*

18.09. 2021 11 Uhr Lehrwanderung*

21.07. 2021 12:30 Uhr Lehrwanderung*

14.07.2021 12:30 Uhr Lehrwanderung*

12.06.2021   Aufbruch in die Sommerpilze

                                                – natürlich mit Maske und Abstand! –

                                                        Treffpunkt wird noch bekanntgegeben

News am 24.12.2020:
Neujahrsexkursion am 2.1.2021 12 Uhr;
„Die Winterpilze locken“
Ort: Offenbacher Wälder*

 

News am 18.12.2020
siehe unten

 

Der Kalender 2021 ist da!

Infos und Bilder auf der Startseite

03.10.2020 10-13 Uhr Lehrwanderung Mühlheim am Main Kurs der VHS Mühlheim am Main Die Vor-Exkursion: seltsame Muster im Wald… Die Vorexkursion:seltsame Muster im Wald... Auf Totholz tut sich was… Die Holzzersetzer sind schon fleißig am Werk Das Judasohr. Beliebter Geschmacksträger in der Pfanne, auch bekannt als „chinesische Morchel“. Nun aber auf zur Lehrwanderung! Nach und nach füllen sich die Köpfe mit Pilzwissen… …aber Einige von uns sind auch „scharf“ darauf, die Pfanne zu füllen…

Die erste Krause Glucke des Tages, vom Finder stolz präsentiert.

Das Körbchen ist am Ende gefüllt mit reichlich Krausen Glucken. Später kam noch Parasol dazu. Mahlzeit! _________________________

 

Die Nachlese (Einiges davon):

Der gar nicht mehr seltene Tintenfischpilz, ein Einwanderer von der Südhalbkugel. Nichts für die Küche, aber hübsch.

 

Ein Riese von Birkenporling, frisch und heilend, wenn es mit der Verdauung Schwierigkeiten gibt.

 

17.10.2020 10-13 Uhr Lehrwanderung in Mühlheim am Main Kurs der VHS Mühlheim am Main aufgrund aktueller Corona-Verordnungen gestrichen

24.10.2020 14 Uhr Lehrwanderung in/bei Berlin

26.10. 2020 14:00 Die Pilze von Pankow/eine kleine Bestandsaufnahme da veröffentlicht: pilzforum.eu und hier ein paar Highlights: Hallimasch

Kuhmaul

Ein wackerer Rotfußröhrling

Butterröhrling. Lecker, aber Achtung: putzintensiv!

Noch mehr Hallimasche.

31.10.2020 12:30 Uhr Lehrwanderung in/bei Berlin war äußerst erfolgreich, was die Funde anbelangt. Natürlich unter strengsten Corona-bedingten Auflagen. Hier ein kleiner, feiner Fund vorab: (Bildverarbeitung ist zeitraubend und noch im Gange) Der Grünspan-Träuschling Stropharia aeruginosa. essbar. Stereoskopische Darstellung. Hier ist „Kreuzblick“ angesagt – das bedeutet eigentlich: Schielen, bis die beiden Aufnahmen in der Mitte zu einer einzigen zusammenwachsen und der Pilz plastisch und greifbar erscheint. Viel Spaß beim Anschauen!

03.11. 2020 13:30 Lehrwanderung Bernau bei Berlin

07.11.2020 Die Saftlingswiesen bei Wiesbaden coronabedingt ausgefallen

07.11.2020 Fund in Thüringen: ein Muscheling Die Fundumgebung:

08. 11.2020 13:30 Pilzexkursion „Offenbacher Wälder“*

13.11.2020 Vorexkursion für 15.11. Der kleine Bericht dazu ist hier: https://www.pilzforum.eu/board/thread/51967-totgesagte-leben-sp%C3%A4ter/?postID=507552#post507552

So 15.11.2020 12:30 Uhr Taunus* Vorschau: das „Jungvolk“ des Papageien-Saftlings mehr Bilder und Bericht dazu sind hier: https://www.pilzforum.eu/board/thread/52074-jubel-papa-gei-ist-wieder-da-die-zweite/

Sa 21.11.2020 12:30 Die Wälder im Kreis Offenbach*

ab 22.11. 2020 Termine nach Vereinbarung

28.11.2020 Gran Dia de Setas (Großer Tag der Pilze) auf La Palma „…ist der Corona-Krise zum Opfer gefallen“ (Mitteilung von Rosemarie Dähncke)

18.12.2020 Die Winterpilze locken!

Samtfußrüblinge

Austernseitlinge

Aber nicht nur Speisepilze sind hübsch anzusehen

Goldgelber Zitterling

Becherkoralle

und die hübsche Badhamia utriculare, ein Schleimpilz

 

 

Weitere Termine gerne nach Vereinbarung

* Details zur Veranstaltung gibt es auf Anfrage Die aktuellen Corona-Verordnungen sind einzuhalten !!!

 

Lehrwanderungen finden ganzjährig statt.
Ja, Sie haben richtig gelesen.
Zwar gilt der Herbst als die Pilzzeit, aber Pilze wachsen schlichtweg dann, wenn sie günstige Bedingungen vorfinden. Also: ganzjährig.
Außerdem gibt es z. B. spezielle „Winterpilze“ z. B. Samtfußrübling, Austernseitling, Frostschneckling sowie „Frühjahrspilze„, dazu zählen die Morcheln und Verpeln. Und danach geht es schon weiter mit Sommersteinpilzen und so weiter und so fort.

Für Ihre Terminanfrage nutzen Sie bitte das Kontaktformular unten auf dieser Seite
oder rufen mich an: 0163 837 25 75.
Beachten Sie bitte auch die Teilnahmebedingungen weiter unten.

Die Teilnahmebedingungen:

Unsere Veranstaltungen sind in erster Linie nicht zum Füllen der Sammelkörbe gedacht, sondern zum Lernen, Erkennen, Bestimmen.

Aber es dürfen dabei auch Speisepilze für den Eigenbedarf mitgenommen werden, außer natürlich in geschützten Gebieten.

Es bleibt also Ihnen überlassen, Korb und Pilzmesser mitzubringen.
Wichtig: KEINE Plastiktüten! Der Korb ist das Mittel der Wahl. Darin bleiben Pilze frisch und werden nicht matschig = ungenießbar.
Wer eine Lupe (Einschlaglupe) dabeihat, ist im Vorteil bei Pilzbestimmungen.

Die Wanderungen dauern in der Regel 3 bis 5 Stunden, inklusive Vesperpause.
daher:
Proviant bitte mitbringen und ausreichend zu trinken nicht vergessen!

Weiter brauchen Sie wetterangepasste Kleidung, insbesondere festes Schuhwerk wie z. B. Wanderschuhe.

Auch bei Regen finden die Wanderungen statt, es sei denn, es nimmt überhand oder es gibt gar
Unwetterwarnungen.
Bitte bendenken Sie: Pilzfunde können nicht garantiert werden. Die Natur folgt ihren eigenen Regeln.

Die Kosten betragen pro Kopf € 40,-. Kinder von 6 bis 14 Jahre die Hälfte. Teilnahme nur zusammen mit erziehungsberechtigtem Erwachsenen.

Für Schulklassen gelten gesonderte Gebühren, die mit den jeweiligen Instituten geregelt werden.

Die Gebühren sind zur Hälfte vorab zu zahlen, der Restbetrag spätestens bei Veranstaltungsbeginn.
Sollten Sie ihre Teilnahme übertragen, informieren Sie uns bitte und teilen uns die Kontaktdaten des
neuen Teilnehmenden mit.

Stornierungskosten:

Bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn ist eine Stornierung möglich – die Stornierungskosten belaufen sich auf die Höhe des Anzahlungsbetrages – also die Hälfte der jeweiligen Gebühr – das Gleiche gilt für Gutscheine und individuelle Veranstaltungen. Danach ist die volle Gebühr zu entrichten. Der Veranstalter behält sich vor, in besonderen Fällen Stornogebühren zu erlassen und/oder zu Ersatzterminen einzuladen.

Hunde dürfen mitgebracht werden, sind allerdings – besonders im Wald – an der Leine zu führen.
In bestimmten Gebieten sind Hunde nicht zugelassen – bitte fragen Sie vorher bei der Pilzschule an und wir klären die Details im Vorfeld! Der Halter handelt ansonsten in eigener Verantwortung.

Individuelle Anfragen richten Sie bitte bei Buchungsanfragen an die Pilzschule.

In der Regel finden die Veranstaltungen im Rhein-Main-Gebiet statt,
dies umfasst auch die umliegenden Mittelgebirge Taunus, Spessart, Odenwald.
Ich komme aber auch zu Ihnen.

Mit Ihrer Buchung erkennen Sie die Teilnahmebedingungen an.